Intel X48 wohl erst Mitte März

Noch zuviele X38 Chipsätze auf Lager: X48 um zwei Monate verschoben

Gerüchte dieser Art gab es schon im Dezember und jetzt scheinen sie bestätigt: Nach Angaben von Quellen bei taiwanesischen Mainboard-Herstellern wurden diese von Intel darüber informiert, dass der kommende X48 High-End Chipsatz um zwei Monate auf Mitte März verschoben wurde. Eigentlich sollte der X48 schon im Januar erscheinen, aber nun sollen erst die Lagerbestände des Intel X38 Chipsatzes bzw. entsprechender Mainboards abgebaut werden, bevor der X48 Mitte März offiziell eingeführt wird.

Anzeige

Einige Hersteller wie ASUS, MSI und Gigabyte haben in Asien bereits Mainboards mit dem Intel X48 angekündigt und auch Speicherhersteller wie OCZ haben mit DDR-1800 SDRAM schon passende Speichermodule vorgestellt, aber nun verhindert die offizielle Verschiebung des Chipsatzes die Auslieferung der entsprechenden Hauptplatinen. Angeblich hat Intel den Mainboard-Herstellern aber versichert, dass der Termin Mitte März definitiv fest steht und es keine weiteren Verzögerungen geben wird.
Nach Angaben der Quellen bedeutet die Verschiebung des Intel X48 aber auch, dass der schon Ende letzten Jahres angekündigte Core 2 Extreme QX9770 High-End Prozessor nicht vor Mitte März erhältlich sein wird. Mit einem Front Side Bus von 1600 MHz ist diese CPU offiziell nicht geeignet für den X38 und andere bisherige Chipsätze von Intel. Erst der X48 ist offiziell für diesen FSB ausgelegt, auch wenn diverse Mainboard-Hersteller bei ihren X38-Boards eine Übertaktung des FSB auf 1600 MHz ermöglichen.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.