Neue Phenom doch früher?

AMD Phenom ohne TLB-Bug und schnellerer 9750 angeblich Anfang April

Anfang Februar war eine Roadmap von AMD aufgetaucht, aus der hervor ging, dass es die neuen Phenom Quad-Core Prozessoren im B-Stepping und damit ohne den TLB-Bug erst im zweiten Quartal geben soll. Außerdem sollte das neue Top-Modell – der Phenom 9750 mit 2,4 GHz – erst im Mai erscheinen. Jetzt werden die neuen CPUs offenbar wieder vorgezogen. Angeblich werden Phenom 9550, 9650 und 9750 nun Anfang April eingeführt.

Anzeige

AMD hatte die Phenom 9500 (2,2 GHz) und Phenom 9600 (2,3 GHz) Prozessoren mit vier Kernen Mitte November des letzten Jahres auf den Markt gebracht. Ursprünglich sollten schnellere Modelle im ersten Quartal erscheinen, aber ein Fehler im Translation Lookaside Buffer (TLB) kann bei hoher Belastung dieser CPUs zum Absturz führen. Mittlerweile wurden BIOS-Patches für die Mainboards ausgeliefert und auch mit dem AMD OverDrive Tool kann man diesen Fehler umgehen, allerdings wird von Leistungsminderungen bis zu 18 Prozent berichtet.
Die gute Nachricht: Die Phenom Prozessoren im B-Stepping, bei denen der TLB-Bug behoben sein wird, sollen im Vergleich zu den bisherigen Modellen keine Einbußen bei der Performance aufweisen.
Die Preise für Phenom 9550 (2,2 GHz), Phenom 9650 (2,3 GHz) und Phenom 9750 (2,4 GHz) sollen der bisherigen Struktur entsprechen, allerdings sei hier noch keine endgültige Entscheidung seitens AMD gefallen. Auch eine „Black Edition“ – mit frei wählbarem internen Multiplikator zur einfachen Übertaktung – wie vom Phenom 9600 soll es geben, aber ob vom 9650 oder 9750 ist noch nicht klar.
Das nächste Flaggschiff von AMD – der Phenom 9950 mit 2,6 GHz – dürfte wie erwartet Ende des zweiten oder Anfang des dritten Quartals vorgestellt werden.

Quelle: AnandTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.