GeForce 9 Serie enthüllt

Geplant sind GeForce 9800 GX2/GTX/GT, 9600 GS und 9500 GT/GS

Nach der gestrigen Einführung der GeForce 9600 GT und damit dem Debüt der GeForce 9 Serie haben Grafikkartenhersteller in Taiwan Details über weitere, für die nächsten Monate geplante Modelle der neuen VGA-Reihe von nVidia verraten. Im High-End Bereich kommt als Nächstes wie erwartet am 11. März die GeForce 9800 GX2 auf Basis von zwei GeForce 8800 GTS 512 MByte. Ende März bzw. Anfang April sollen dann GeForce 9800 GTX und 9800 GT folgen.

Anzeige

Im mittleren Preissegment ist nach dem Bericht aus Taiwan die GeForce 9600 GS geplant. Diese für Mai vorgesehene Grafikkarte dürfte ähnliche Spezifikationen wie die GeForce 9600 GT besitzen, aber niedriger getaktet sein.
Im Juni wird nVidia angeblich die GeForce 9500 GT für Einsteiger einführen, die auf dem G96 Grafikchip mit 128bit Speicherschnittstelle basiert. Im Juli komplettiert die GeForce 9500 GS die Serie.

Die Marktanteile von nVidia im Preisbereich unter 100 US-Dollar sind mittlerweile auf unter 3 Prozent gesunken, deshalb wird nVidia in der nächsten Zeit hier keine GeForce 9 Produkte anbieten. Stattdessen soll die gestiegene Leistung der integrierten Mainboard-Chipsätze betont werden. Künftig werden alle Chipsets von nVidia (wie auch von AMD) über integrierte Grafik verfügen, so dass Anwender, die keine oder nur wenig 3D-Leistung benötigen, damit zufrieden gestellt werden sollen.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.