40nm Chips im Frühling möglich

Taiwanesischer Chiphersteller mit 40nm Fertigung im zweiten Quartal

Derzeit fährt Intel seine Produktion von Prozessoren mit einer Strukturbreite von 45nm hoch, während AMD die ersten 45nm CPUs für die zweite Jahreshälfte geplant hat. Der taiwanesische Chiphersteller TSMC bereitet dagegen bereits die Fertigung in 40nm Technik vor. Der neue Produktionsprozess soll noch im zweiten Quartal dieses Jahres zur Verfügung stehen.

Anzeige

Wie TSMC bekannt gab, wird man gleich zwei Fertigungslinien anbieten: 40LP für Chips mit niedriger Spannung für mobile Geräte und 40G für leistungsfähige Chips unterschiedlicher Ausprägung wie z.B. Prozessoren, Grafikchips, Spielkonsolenchips etc. Nach Angaben des Herstellers sollen 40nm Chips 15 Prozent weniger Strom benötigen als Chips aus 45nm-Fertigung.
Bis die ersten Produkte mit 40nm Chips auf den Markt kommen, wird es aber noch dauern. Die Hersteller z.B. von Grafikchips lassen sich mit der Nutzung ganz neuer Fertigungslinien erfahrungsgemäß etliche Monate Zeit. AMD lässt die im November letzten Jahres eingeführten RV670 Grafikchips der Radeon HD 3800 Serie bei TSMC in 55nm Technik produzieren. nVidias aktueller G92 Grafikchip (GeForce 8800 GT, GTS-512 und 9800) wird sogar noch im älteren 65nm-Verfahren hergestellt, eine Umstellung auf 55nm ist angeblich für Mitte dieses Jahres geplant. Die Chipproduktion in 55nm bietet TSMC aber schon seit März 2007 an.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.