Weitere X58-Mainboards abgelichtet

Modelle von ASUS und Biostar mit teilweise interessanten Features

Der Core i7 Launch rückt unaufhaltsam näher, weshalb auch immer neue Bilder von Hauptplatinen für den Sockel 1366 auf Basis des X58-Chipsatz auftauchen. Während das Biostar T-Power X58 mit drei PCI-Express-x16-Slots, sechs DDR3-Speicherslots und einer 12-phasigen Spannungsversorgung keine großen Neuheiten bietet, sieht dies bei ASUS-Modellen ein wenig anders aus. Das P6T6 WS Revolution mit sechs PCIe-x16-Erweiterungsslots kann dabei den größten Exoten-Bonus für sich verbuchen.

Anzeige

Sowohl CrossFireX als auch 3-Way-SLI sind mit diesem Mainboard kein Problem, jedoch wird es bei klassischen PCI-Karten schwierig. Das P6T WS Pro und das P6T Deluxe OC Palm mit externem Overclocking-Modul kommen dagegen mit „nur“ zwei bzw. drei PCIe-x16-Steckplätzen daher. Auch das ASUS Rampage II Extreme tritt, abgesehen von einer aktiven Speicherkühlung, eher klassisch auf.

Biostar T-Power X58
ASUS P6T6 WS Revolution
ASUS P6T WS Pro
ASUS P6T Deluxe/OC Palm
ASUS OC Palm
ASUS Rampage II Extreme

Quelle: Expreview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.