Keine Hybrid-Grafik mit Windows 7

Microsoft warnt PC-Hersteller vor Hybrid-Grafik

Microsoft hat auf seiner Windows Hardware Engineering Conference 2008 (WinHEC) die PC-Hersteller vor Hybid-Grafiklösungen in Verbindung mit Windows 7 gewarnt.

Anzeige
In einem Dokument an die Hersteller von Notebooks schreibt Microsoft, dass Windows 7 Hybrid-Ansätze mit integrierter Chipsatz-Grafik plus Extra-Grafikchip nicht ab Werk unterstützen wird. Grund sollen wohl Sorgen vor Instabilitäten sein. Aber die Hoffnung, dass ATI und Nvidia eigene Lösungen auf die Beine stellen, ist durchaus realistisch.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Winfuture.de

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.