Wikipedia durch Verfügung gesperrt

Lutz Heilmann verbannt wikipedia.de

Lutz Heilmann, Bundestagsabgeordneter der Linken, sah seine Persönlichkeitsrechte verletzt: Deswegen erwirkte er eine einstweilige Verfügung und erzielte zudem die Sperrung der deutschen Wikipedia-Seite. Hintergrund des Rechtsstreits sind einige Passagen im Wikipedia-Eintrag zum Linken-Politiker.

Anzeige

Laut Spiegel geht es bei der Verfügung um biographische Details von Heilmann, andere Quellen sprechen von Falschaussagen über Drohungs-SMS, die Heilmann laut Wikipedia angeblich verschickt hätte. Der deutsche Wikipedia-Verein will in jedem Fall Widerspruch gegen die Verfügung einlegen.

Ob diese Aktion Lutz Heilmann, geschweige denn den Linken, wirklich dient, ist fraglich. Etliche Blogs wettern bereits gegen die Linken und deren „seltsames Demokratieverständnis“. Außerdem ist nur die deutsche Weiterleitung zu Wikipedia gesperrt, wer den Umweg über die amerikanische Adresse geht, gelangt weiterhin zum umstrittenen Eintrag bzw. zum gesamten deutschen Angebot von Wikipedia.

Quelle: Spiegel

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.