Nvidia kündigt GeForce GTX 285 an

Nachfolger der GeForce GTX 280: 55nm statt 65nm und höhere Taktraten

Neben der Markteinführung der GeForce GTX 295 hat Nvidia auch gleich noch eine weitere Grafikkarte für nächste Woche angekündigt. Die GeForce GTX 285 ist der Nachfolger der GTX 280, die damit abgelöst wird. Bei der GTX 285 wird der Grafikchip nun in 55- statt 65-Nanometer-Technik gefertigt, was Stromverbrauch und Abwärme reduziert. Die Spezifikationen bleiben gegenüber der GTX 280 gleich, aber die Taktraten wurden erhöht.

Anzeige

Statt mit 602/1296/1107 MHz (Chip/Shader/Speicher) wie die GeForce GTX 280 läuft die neue GTX 285 mit 648/1476/1242 MHz. Das sind 8 % mehr Chiptakt, 14 % mehr bei den Shadern und ein 12 % höherer Speichertakt. Speicherausstattung (1 GByte per 512bit Schnittstelle) sowie Anzahl von Shader-, Render- und Textur-Einheiten bleiben gleich. Nach Angaben von Nvidia ist die GTX 285 dank der höheren Frequenzen in Spielen bei hoher Bildqualität rund 10 Prozent schneller als die GTX 280.
Trotz höherer Taktraten konnte Nvidia dank der feineren Fertigung die „Board Power“ von 236 auf 183 Watt senken. Somit reichen bei der GeForce GTX 285 zwei 6-Pin PCI Express Stromanschlüsse aus. Die GTX 280 besitzt einen 6-Pin und einen 8-Pin PCIe-Anschluss für das Netzteil.
Außerdem soll der Lüfter der GTX 285 im Desktop-Betrieb leiser laufen als bei der GTX 280, da weniger Wärme entsteht. Der Kühler insgesamt ist aber der gleiche.
Die GeForce GTX 285 soll ab nächster Woche erhältlich sein.

GeForce GTX 285
Leistungsangaben von Nvidia

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.