e-bug und Norsk-IT wieder da

Bekannte Online-Shops nach Insolvenz unter neuer Flagge neu eröffnet

Ende 2008 musste die BUG Computer Components AG, Betreiber der bekannten Online-Shops e-bug und Norsk-IT, Insolvenz anmelden und in der Folgezeit waren die Hardwarehändler auch nicht mehr erreichbar. Jetzt aber sind sie wieder da. Neuer Betreiber ist eine Firma mit ähnlichem Namen, die Computer Components GmbH. Der Inhaber der beiden Domains ist noch der gleiche wie vorher, aber die Kunden haben nichts davon. Der neue Betreiber übernimmt nicht die Rechtsnachfolge für den insolventen Vorbesitzer.

Anzeige

Damit müssen sich Kunden von e-bug und Norsk-IT bei Reklamationen an den entsprechenden Hersteller ihrer Produkte wenden, die „neuen e-bug und Norsk-IT“ übernehmen dies nicht.
Nach eigenen Angaben wurden die Marken e-bug und Norsk-IT vom neuen Betreiber gekauft. Die Domains befinden sich aber weiterhin im Besitz von Christian Böhme, ehemaligem Chef der BUG Computer Components AG, und seiner Firma „Norsk IT Management & Consulting A/S“ mit Sitz in Puerto Cruz in Spanien. Welche Beziehungen Ingo Axel, Chef der Computer Components GmbH und neuer Betreiber von e-bug und Norsk-IT, und Ex-Betreiber Böhme pflegen, ist unklar, aber da die Computer Components GmbH nach eigenen Angaben „von Consultern und Experten mit vielen Jahren Branchenerfahrung beraten“ wird, könnte das durchaus Böhmes spanische Beraterfirma sein.
Im Laufe des Insolvenzverfahrens waren fast alle der über 60 Mitarbeiter von e-bug und Norsk-IT arbeitslos geworden. Mittlerweile werden einige von ihnen aber wieder beim neuen Betreiber beschäftigt. Allerdings, so heißt es, nur in geringfügigem Umfang als Zusatzerwerb zum Arbeitslosengeld.

Quelle: CRN

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.