Enermax LibertyECO vs. Super Flower Amazon - Seite 3

Anzeige

Enermax: Ausstattung & Verarbeitung

Die Verarbeitung des Enermax LibertyECO 620W ist exzellent ohne Fehl und Tadel, wiederum vom Feinsten. Das „Easy Plug“ Modular-Kabelmanagement ist mit Richtungspfeilen und roter oder schwarzer Steckerfarbgebung versehen, so dass Fehlanschlüsse ausgeschlossen sein sollten.

Teilkabelmanagement mit richtungsweisenden Anschlusspfeilen



Tolle Ausstattung mit Kabeltasche

Über folgende Anschlussleitungen verfügt das Enermax LibertyECO 620W Netzteil:

  • 3 Kabelstränge: 3 x S-ATA (45/55/65 cm)
  • 1 Kabelstrang: 2 x 4-polig + 2x S-ATA (45/55/65 cm)
  • 1 Kabelstrang: 3 x 4-polig + 1 x Floppy (45/55/65/75 cm)
  • 1 Kabelstrang: 2 x 6+2-polig (8P) PCI-Express (50 cm)
  • ATX-Kabelstrang: 1 x 24 4-Pol ATX/BTX
  • 2x 8-Pin EPS (4x4P)

Der Innenaufbau ist klar und sauber gegliedert, wie beim Modu82+ bestückt mit schwarz eloxierten, allerfeinst bearbeiteten Aluminium-Kühlkörpern und einer sehr luftig ausgeführten Bienenwabenstruktur an der Rückseite des Netzteils. Das Innere ist als wahre Augenweide zu bezeichnen, gepaart mit japanischen Qualitätskomponenten. Derartiges hatten wir erstmalig beim Modu82+ zu sehen bekommen. Selbst am patentierten AirGuard 0,30A Lüfter wurde nicht gespart.

Satte Leistungsangaben



Selbst für anspruchsvolle Systeme ausreichend

Die Kühlung ist für ein Ultra-Silent-Netzteil dieser Leistungsklasse ausgezeichnet, woran sicherlich das SpeedGuard Lüftermanagement seinen Anteil hat. Erst ab ca. 90 % Last erhöht sich die Lüfterdrehzahl deutlich bis max. 1500 U/min bei 100 % Last. Ein Wert, der selten erreicht werden wird. Die Startdrehzahl liegt bei weitgehend unhörbaren 450 U/min, bei 75 % Last liegen gerade einmal 750 U/min an. Der Power Good Wert wies einwandfreie 320 ms aus. Alle Leitungen waren außerordentlich spannungsstabil und hielten sich im Toleranzbereich der ATX-Vorgaben.

Safe Guard Chip



Derzeit führend, was die Überlastungsschutzfunktionen betrifft

Der SafeGuard-Chip mit Überstrom-, Überspannungs-, Unterspannungs-, Überlastungs-, Überhitzungs- und Kurzschlussschutz (OCP, OVP, UVP, OPP, OTP & SCP) erfüllt alle aktuellen Forderungen zur Absicherung. Im Standby-Betrieb war ein Verbrauch von ca. 2 Watt auszulesen, etwas mehr als ein 40-Zoll LCD-TV (>1 Watt) der neuen Generation, aber absolut im im grünen Bereich.

Technische Daten: Enermax LibertyECO 620W

120 mm Enermax Lüfter mit 0,30A – Startdrehzahl 450 U/min



Fuzzy Logic Control Lüfterregelung – bei 75 % Last gerade einmal 750 U/min

Die verbauten Komponenten sind hochwertige japanische Ware und sollten auch den anspruchsvollsten Anwender zufrieden stellen. An der Spannungsversorgung der einzelnen Leitungen gab es rein gar nichts auszusetzen, diese waren stets einwandfrei. Zudem ist das Netzteil komplett gegen elektronische Interferenzen abgeschottet. Enermax garantiert 100 % Leistungsstabilität bis 40°C Umgebungstemperatur. Gut gefallen hat wiederum das Teilkabelmanagement, wenngleich die Zuleitungen etwas kurz bemessen sind. Die Ausstattung kann sich ansonsten sehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.