Apple stellt iPhone 3G S vor

Verbesserte Version des iPhone 3G erscheint am 19. Juni

Apple hat auf der World Wide Developer Conference (WWDC) sein neues „iPhone 3G S“ vorgestellt, welches mit 16 bzw. 32 GByte Speicher ausgerüstet ist. Das iPhone 3G soll nur noch in der 8-GByte-Version verfügbar sein, das Modell mit 16 GByte wird vom Markt genommen. Laut Apple soll das iPhone 3G S eine doppelt so hohe Ausführungsgeschwindigkeit gegenüber der alten Version bieten. Ebenfalls verbessert wurde die Kamera, die nun mit 3 Megapixel und Autofokus ausgestattet ist und endlich Videos aufnehmen kann.

Anzeige

Auch die oft bemängelte Akkulaufzeit wurde gesteigert. So soll sie bei der Nutzung von Wireless-LAN von sechs auf neun Stunden, bei der Musikwiedergabe von 24 auf 30 Stunden, beim Telefonieren von zehn auf zwölf Stunden und beim Videoschauen von sieben auf zehn Stunden verbessert worden sein.
Weitere Neuerungen sind unter anderem die Möglichkeit der Sprachsteuerung des iPhones und es wird HDSPA mit 7,2 Mbps unterstützt.
Das iPhone 3G S wird in Deutschland am 19. Juni eingeführt. Preise sollen erst bei der Einführung bekannt gegeben werden.
Als Betriebssystem wird die Version 3.0 zum Einsatz kommen. Sie steht für alle anderen iPhones ab 17. Juni kostenlos zum Download bereit.

Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.