Dell: XPS-PCs eingestellt?

Spiele-PCs der XPS-Marke weichen Alienware-Rechnern

Seit der Computex heißt es, Dell würde seine Spiele-PCs der XPS-Serie einstellen. Stattdessen will Dell angeblich verstärkt auf seine Alienware-Marke setzen, um Spiele-Rechner abzusetzen. Diese Gerüchte scheinen sich zu vedichten: Etwa veröffentlicht Dell seinen neuen Alienware M17x und ersetzt damit seinen XPS M1730. Zunächst sollen beide Produkte jedoch parallel vertrieben werden: „Für einige Monate wird es eine Überschneidung geben“, sagt Markus Schütz von Dell. Auf lange Sicht sollen die Alienware-Notebooks aber die XPS-Reihe ersetzten.

Anzeige

Schütz fuhr fort: „Wir werden im Desktop-Bereich dieses Jahr ähnliche Situationen erleben.“ Auch die Dell XPS der 6er und 7er Reihe sollen in Herbst und Winter Alienware-Produkten weichen. Schütz war es gleichzeitig wichtig festzuhalten, dass die XPS-Marke in Form der Studio XPS fortbestehen soll. Die Studio-XPS-Computer richten sich jedoch nicht an Spieler, sondern sind design- und lifestyleorientiert.
Auf der Computex hörte man gleichzeitig Gerüchte, Dell solle sein Alienware-Lineup einstellen. Letzten Endes will Dell im Kern der Sache seine Produktpalette übersichtlicher gestalten und aus diesem Grund bestimmte Marken zusammenführen, wie etwa die XPS- und Alienware-Spiele-PCs.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.