ASUS OC Station – Easy Overclocking - Seite 5

Externes Overclocking-Modul mit 3-Zoll-LCD für den Gehäuseeinbau

Anzeige

Software

Wenn Windows zum ersten Mal mit der ASUS OC Station gebootet wird, verlangt es nach einem Treiber. Also CD ins Laufwerk, Treiber auswählen und Windows ist erstmal zufrieden. Möchte man jedoch den vollen Funktionsumfang der OC Station nutzen, muss man die Software ebenfalls installieren. Dieses kleine Tool dient dazu, jedem angeschlossenen Lüfter einen Namen zu geben und das Verzeichnis der Bilder für die Slideshow festzulegen. Denn als kleiner Bilderrahmen kann die OC Station bei Bedarf ebenfalls fungieren.


Umbenennen der Lüfter


Quellverzeichnis für die Slideshow

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.