ASUS OC Station – Easy Overclocking - Seite 7

Externes Overclocking-Modul mit 3-Zoll-LCD für den Gehäuseeinbau

Anzeige

Fazit

Die ASUS ROG OC Station kann durchaus zum Übertakten überzeugen, doch die eingeschränkten Blickwinkel machen vielen anderen Features einen Strich durch die Rechnung. Dann bleibt letztendlich noch eine entscheidende Frage: Hat der ambitionierte Overclocker wirklich seinen Rechner unter dem Schreibtisch stehen? Hat er denn überhaupt ein Gehäuse, in dem der Rechner eingebaut ist, oder verwendet er eher einen offenen Testaufbau?


ASUS ROG OC Station

Denn nur für das einmalige Übertakten des PCs bei der Neuanschaffung wird wohl kaum jemand bereit sein, 120 Euro auszugeben. Zumal dafür ja auch noch die geeigneten Mainboards erforderlich sind, welche sowieso schon im oberen Preissegment angesiedelt sind.
Somit kann man die ASUS ROG OC Station als einen Luxusartikel einstufen, der sehr nützlich sein kann, aber nicht wirklich notwendig erscheint.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.