Lüftersteuerung mit Touchscreen

NZXT Sentry 2 verwaltet bis zu fünf Lüfter mit je 10 Watt

Das Besondere an NZXTs neuer Lüftersteuerung Sentry 2 ist der verbaute Touchscreen. Anstatt Schaltern und Knöpfen regelt man alle Einstellungen über das berührungsempfindliche LCD-Display. Der Einbau erfolgt in einen 5,25″-Schacht des Gehäuses. Das Sentry 2 verfügt über fünf Temperatursensoren, die man im Gehäuse verteilen kann, um die verschiedenen Temperaturzonen im Blick zu behalten. Es können bis zu fünf Lüfter angeschlossen werden, die manuell oder automatisch geregelt werden.

Anzeige

Dabei kann jeder Kanal maximal 10 Watt bereit stellen, was auch für leistungsstarke LED-Lüfter ohne Probleme ausreicht.
Zusätzlich stehen eine Vielzahl von Alarmfunktionen bereit.
Der Ausfall eines Lüfters wird automatisch mit einem Warnton signalisiert und es können eigene Grenztemperaturen und -Drehzahlen definiert werden, bei deren Über- oder Unterschreitung ebenfalls Alarm ausgelöst wird. Die eingebauten Batterie sorgt dafür, dass alle Einstellungen gespeichert werden.
Die NZXT Sentry 2 Lüftersteuerung wird demnächst für rund 30 Euro erhältlich sein.




Quelle: NZXT

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.