Sony Reader Touch Edition

Volltextsuche und Notizen

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) hat Sony die neueste Version des „Readers“ vorgestellt. Die „Touch Edition“ erweitert das E-Ink-Display um eine Berührungsempfindliche Schicht, was für zahlreiche neue Möglichkeiten bei der Bedienung sorgt. So ist die Volltextsuche ebensowenig ein Problem wie das Markieren von Textstellen oder das Hinzufügen von handschriftlichen Notizen.

Anzeige

Auch lassen sich die Bücher jetzt einfach mit Lesezeichen versehen und das Umblättern geschieht über eine Geste mit dem Finger. Die Lebensdauer der Batterie konnte ebenfalls erweitert werden und soll jetzt für etwa 7.500 Seitenumschläge reichen (bei E-Ink-Displays verbraucht lediglich das Ändern des Display-Inhalts Strom). Das E-Book-Format Epub wird sowohl mit als auch ohne DRM unterstützt und der interne Speicher wurde auf 512 MByte erweitert.

Der Sony Reader Touch Edition soll am 10. September in Deutschland auf den Markt kommen, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 300 Euro.


Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.