ATI Radeon HD 5870 CrossFireX - Seite 12

Anzeige

Fazit

Schon eine einzelne Radeon HD 5870 ist sehr schnell, aber AMD hat offenbar auch gut an der Skalierung gearbeitet. Mit zwei Radeon HD 5870 im Parallelbetrieb (CrossFireX) kann man in vielen Spielen 50 bis 80 Prozent mehr Leistung erzielen. Erstaunlicherweise waren in diesem Test die Negativbeispiele (Left4Dead, X3:TC), bei denen wohl aufgrund von größerer CPU-Abhängigkeit kaum mehr Performance heraus kam, die Ausnahme. 40 bis 50 % mehr in Crysis Warhead und rund 70 % mehr in Far Cry 2 sind schon sehr ansehnliche Hausnummern.
Dabei steigt die Leistungsaufnahme unter Last natürlich stark an. Allerdings hält sich der Stromverbrauch im Desktop-Betrieb in absolut annehmbaren Grenzen – bei gleichzeitig niedriger Geräuschentwicklung der Radeon HD 5870 Grafikkarten.


Radeon HD 5870 von PowerColor und ASUS

Wer ein für CrossFireX geeignetes PC-System mit sehr schneller CPU sein Eigen nennt und den Kauf einer (einzelnen) Radeon HD 5870 erwägt, darf bedenkenlos zugreifen. Damit verbaut man sich nichts, im Gegenteil. Die Upgrade-Möglichkeit auf eine zweite Radeon HD 5870 ist nicht nur vorhanden, sondern extrem verlockend weil lohnenswert, wenn man in hoher Auflösung und mit sehr hoher Bildqualität spielen will. Zumal der Preis der Radeon HD 5870 schon innerhalb einer Woche nach Einführung von 350 auf fast 300 Euro gefallen ist. Jetzt muss man nur hoffen, dass bald genug Exemplare erhältlich sind, aber das dürfte in den nächsten Wochen der Fall sein.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.