AMD: 6-Kern CPUs ab Q2 2010

"Leo"-Plattform auf Basis der AMD-890FX- bzw. GX-Chipsets

Gerüchten zufolge sollen AMDs Prozessoren mit sechs Kernen für den Desktop-Markt im zweiten Quartal 2010 erscheinen. Der Codename der Phenom II X6 lautet „Thuban“. Zuvor nahm man an die CPUs würden im dritten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Da Intel seine Sechs-Kern-CPUs, die Core i9 bzw. „Gulftown“ im zweiten Quartal veröffentlicht, scheint AMD seine Pläne geändert zu haben. AMDs Phenom II X6 werden mit den Sockeln AM3 / AM2+ (mit zwei Stromebenen) kompatibel sein und über integrierte Dual-Channel PC3-10600 Speichercontroller verfügen.

Anzeige

Die Prozessoren arbeiten demnach mit DDR3-RAM mit einem Takt von bis zu 1333 MHz. Man kann mit einem L2-Cache von 3 MByte, 512 KByte pro Kern, rechnen. Der L3-Cache dürfte sich auf 6 MByte belaufen. Entstehen sollen die neuen Chips im 45-Nanometer-Prozess. Die Verlustleistung bleibt aktuell noch offen.

Die neuen Sechs-Kern-CPUs sind Teil von AMDs „Leo“-Plattform auf Basis der 890FX- bzw. 890GX-Chipsets. Laut Quellen soll die Massenproduktion im April 2010 beginnen, um eine Veröffentlichung im Mai zu gewährleisten. AMD enthielt sich eines Kommentares zu diesen Gerüchten.

Quelle: Xbitllabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.