Steve Ballmer vs. E-Book-Reader

Hält PCs für bessere Geräte für das Lesen

Microsofts Top-Führungskraft, Steve Ballmer, hält nichts vom momentanen Hype um E-Book-Reader wie Amazons Kindle. Laut Ballmer habe Microsoft keine Pläne für derartige Geräte: „Wir haben bereits ein Gadget fürs Lesen. Es ist die beliebteste Maschine der Welt: der PC.“ Allerdings denkt Ballmer, dass die Zusammenarbeit mit Amazon sinnvoll wäre, um mehr E-Books für den PC verfügbar zu machen: „Ich würde liebend gern Firmen wie Amazon darin unterstützen ihre Bücher auch für den PC bereitzustellen.“

Anzeige

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.