Super Talent mit Sandforce-SSDs

Modelle mit SF-1500 Controller und SLC- bzw. MLC-Flash

Mit der neuen TeraDrive FT2-Serie präsentiert Super Talent als dritter Hersteller – nach OCZ und A-DATA – Solid State Drives mit Sandforce-Controller. Bei allen Modellen setzt man auf den schnellen SF-1500 Controller, welcher sequenzielle Lese- und Schreibraten von bis zu 250 MByte/s erlaubt. Die Speicherkapazität der verschiedenen Varianten reicht von 50 bis 200 GByte, wahlweise mit MLC- oder mit SLC-Flashzellen.

Anzeige

Gemäß Super Talent sind die SSDs hauptsächlich für den Einsatz in Unternehmen gedacht.
Die TeraDrive-FT2-Serie befindet sich momentan in der Testphase. Erste Samples sollen noch im Januar verfügbar sein. Die Massenproduktion soll allerdings erst im ersten Quartal 2010 anlaufen.
Preise für die einzelnen Modelle sind jedoch noch nicht bekannt.

Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.