Fermi-Benchmarks aufgetaucht

Angeblich schneller als HD 5870

Online finden sich angebliche Benchmarks der neuen GeForce-Generation im Vergleich zu der aktuellen ATI Radeon HD 5870 sowie der GeForce GTX 285. In „Far Cry 2“ sollen die Fermi-Grafikkarten etwa die Nase vorn haben. Getestet wurde laut Angaben der Website Hardware Canucks mit einem Intel Core i7 960, 6 GByte Arbeitsspeicher mit 1600 MHz auf einem ASUS Rampage II Extreme. Als Betriebssystem kam Windows 7 zum Einsatz.

Anzeige

Bei einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten erzielt die Fermi-Grafikkarte in den Einstellungen „Ultra High“ mit HDR und vierfachem Anti-Aliasing eine durchschnittliche Framerate von 84,2. Der Minimalwert liegt bei 64,7. Die ATI Radeon 5870 soll sich bei einer durchschnittlichen Rate von 64,27 und einer minimalen Framerate von 46,08 einpendeln. Nvidias GeForce GTX 285 liegt bei durchschnittlich 50,33 und minimal 38,52 Frames.

Auch in Dark Void trägt die Fermi-Karte GF100 den Sieg davon.

Die Benchmarks sind inoffiziell und mit einiger Vorsicht zu genießen. Zum einen ist noch unklar, ob die Top-Modelle der Fermi-GeForce-Reihe letzten Endes mit 448 oder 512 Stream-Prozessoren erscheinen, zum anderen werden auch die Treiber Einfluss ausüben.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.