Amazon verschenkt Kindle

Gratis E-Book-Reader und bessere Bücherpreise

Spekulationen zufolge wird Apple am 27. Januar sein Tablet namens „iSlate“ präsentieren und damit E-Book-Readern Konkurrenz machen. Amazon baut dem schonmal vor und verschenkt in Amerika an ausgewählte Bücherkäufer Kindle: Kunden können den E-Book-Reader kaufen und bei Nichtgefallen ihr Geld zurückerhalten aber das Gerät trotzdem behalten. Es handelt sich allerdings um ein Angebot, das Amazon nur handverlesenen Kunden anbietet. Gleichzeitig will das Unternehmen die Veröffentlichung von Büchern Autoren und Verlagen erleichtern.

Anzeige

Bisher war Amazon für seine kontroverse Preisgestaltung im Bezug aug E-Books bekannt: Bei einem Preis von 9,99 US-Dollar strich das Unternehmen 65 % der Einnahmen ein und die jeweiligen Autoren / Verlage ernteten nur 35 % der Einnahmen. Apple verfährt im App-Store genau umgekehrt und verspricht den Urhebern 70 % der Einnahmen, während Apple 30 % für sich verbucht. Jetzt lenkt Amazon ein und übernimmt Apples Preisgestaltung.

Amazon sieht sich noch stärker von Apple inspiriert und bietet in Kürze mit dem „Kindle Development Kit“ Entwicklern die Möglichkeit individuelle Titel zu entwickeln. Es scheint als wolle man in Zukunft ein ähnliches Modell wie den App-Store vorstellen.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.