Corsair zeigt neue SSDs

"Nova" und "Reactor" sollen den Markt erobern

Corsair will mit zwei neuen Solid-State-Drive-Serien (SSDs) den Markt erobern: „Nova“ und „Reactor“. Die Nova-Serie mit 2,5 Zoll soll mit 64 oder 128 GByte verfügbar sein. Zum Eimsatz kommt der Indilinx-Barefoot-Controller und die SSDs verfügen über 64 MByte Cache. Die Lese- bzw. Schreibgeschwindigkeit liegt bei 215 bzw. 130 MByte pro Sekunde bei Nova-Modellen mit 64 GByte. Die Nova-Laufwerke mit 128 GByte Speicher bieten identische Lesegeschwindigkeit, schreiben mit 195 MByte pro Sekunde aber etwas schneller.

Anzeige

Die Reactor-Reihe mit wahlweise 60 oder 120 GByte Speicher bietet 128 MByte Cache. Die Lesegeschwindigkeit ist sowohl bei den Varianten mit 60 als auch 120 GByte identisch (250 MByte pro Sekunde). Bei der 60-GByte-Version schreibt das SSD mit 110 MByte pro Sekunde, das 120-GByte-Modell punktet mit einer Schreibgeschwindigkeit von 170 MByte pro Sekunde. Neben dem SATA-Anschluss bietet die Reactor-Serie auch Mini-USB-Ports.

Händler listen die Nova-Lauferwerke zum Preis von ca. 160 bzw. 300 Euro für die 64- bzw. 128-GByte-Versionen. Die Reactor-Reihe kostet je nach Größe ca. 150 bzw. 300 Euro.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.