Sony warnt vor Wii-Krankheit

Playstation-Move-Spiele sollen anders gestaltet sein

Sonys Senior-Vize-Präsident für Entwicklerbeziehungen, Rob Dyer, hat sich gegenüber Gamasutra zu seinen Plänen für Playstation Move geäußert. Dabei enthüllte er die Entwickler bereits vor der „Wii-Krankheit“ gewarnt zu haben, nämlich der Versuchung den Bewegungscontroller in kommenden Spielen ähnlich zu nutzen wie die Wiimote. Genau dies möchte Dyer vermeiden. Aktuell bestehe seine Hauptaufgabe laut eigenen Aussagen darin Entwickler zu überzeugen Nintendos Wii und Microsofts Natal erstmal hintenanzustellen und sich bei der Entwicklung auf Playstation Move zu konzentrieren.

Anzeige

Laut Dyer wolle Sony auf der E3 zahlreiche neue Titel für Playstation Move vorstellen und die Entwicklung durch externe Entwickler sei gesichert: Auf der E3 sollen die Entwickler laut Dyer erstmals Händlern die Technik vorstellen und mehr und mehr Publisher würden sich für Playstation Move interessieren.

Dyer betont die Unterschiede zur Wiimote: „Es gibt Genres die großartig mit Bewegungscontrollern harmonieren und andere bei denen dies nicht der Fall ist. Genau das ist das Probelm mit der Wii, denn auf jener Konsole müssen alle Entwickler zwangsweise alles auf die Wiimote abstimmen. Doch viele Spiele eignen sich einfach nicht dafür“. Aus diesem Grund will Dyer Entwicklern beratend zur Seite stehen und im Fall der Fälle auch von der Move-Implementation abraten, damit die Technik nur sinnvoll eingesetzt werde. Auf diese Weise wolle Sony sowohl Partnern als auch Kunden Enttäuschungen ersparen und garantieren, dass Playstation Move immer eine Bereicherung bleibt.

Laut Dyer gäbe es auf der Wii viel zu viele „Ramsch-Titel“, die Bewegungs-Funktionen als Gimmick nutzen. Dies wolle Sony im Interesse aller vermeiden und die Entwickler seien bisher auf dem besten Wege Playstation Move erfolgreich zu nutzen. Aus diesem Grund würde Sony weiterhin alle Move-Konzepte der Entwickler prüfen und Wii-Ports generell nur zustimmen, wenn etwa die Kamera einbezogen, die Spielmechanik angepasst und die Grafik verbessert würde. Simple Wii-Portierungen wolle Sony nicht auf der Playstation 3 sehen.

Nun muss man als Kunde abwarten, ob Dyers Worte letzten Endes in der Praxis ihr Äquivalent finden und sich in der Qualität der ersten Titel für Playstation Move widerspiegeln.

Quelle: Gamasutra

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.