Mainboards mit Intel P67 und H67

Hersteller zeigen bereits Mainboards für Intels kommende CPU-Generation

Intel hat wie berichtet auf der Computex erstmals ein System mit „Sandy Bridge“, der kommenden Prozessorgeneration mit neuer Mikroarchitektur, in Aktion gezeigt. Obwohl die Einführung der neuen CPUs erst Anfang nächsten Jahres erfolgt und die passenden Chipsätze dafür noch nicht offiziell angekündigt wurden, haben die Mainboard-Hersteller bereits ihre dazu passenden Produkte präsentiert. Ausgestellt wurden Mainboards mit P67 und H67 Chipsätzen.

Anzeige

Wie bei der aktuellen Serie 5 von Intels Chipsätzen ist P67 wieder im High-End Bereich angesiedelt, während H67 den Mainstream bedient. Die Mainboards verfügen über den neuen LGA1155 Sockel, sind also nicht mehr kompatibel mit den aktuellen Core i3, i5 und i7 Prozessoren. Es gibt wieder Dual-Channel DDR3 Hauptspeicher, aber mit Angaben über die Taktraten hielten sich die Hersteller noch zurück.
Die Serie 6 Chipsets unterstützen SATA 6 Gbit/s ohne Zusatzchip, dieses Feature ist also nun in die Southbridge integriert. USB 3.0 wird dagegen weiterhin über einen zusätzlichen Controller-Chip realisiert. Auch der parallele Betrieb mehrerer Grafikkarten – ATI CrossFire und Nvidia SLI – wird von den neuen Chipsätzen wieder unterstützt.

ASRock P67 Extreme3
MSI P67A-GD65
MSI H67MA-GD65
Elitegroup P67H2-A2
Drehregler für Overclocking auf P67H2-A2
Elitegroup P67H2-M
Elitegroup P67H2-A

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.