Schnelle MLC-SSDs

Anobit Genesis so schnell wie SLC-SSDs?

Das israelische Unternehmen Anobit hat eine SSD für den Unternehmenseinsatz vorgestellt, die mit MLC-Technologie die Leistung und Haltbarkeit von SLC-SSDs erreichen soll. Bei MLC-Flash werden mehrere bits in eine Speicherzelle geschrieben, was zu Lasten von Geschwindigkeit und Haltbarkeit geht. Anobit will die Probleme der MLC-Technologie über eine spezielle Firmware namens ‚MSP‘ gelöst haben.

Anzeige

Das Unternehmen bietet derzeit zwei MLC-SSDs mit 200 bzw. 400 GByte Kapazität an. Die dauerhafte Lesegeschwindigkeit soll bei 220 MByte/sec liegen, die dauerhafte Schreibgeschwindigkeit ist mit 180 MByte/sec angegeben. Es sollen 20.000 zufällige Schreibzugriffe pro Sekunde und 30.000 zufällige Lesezugriffe pro Sekunde möglich sein.

Das Unternehmen will bei den SSDs 50.000 vollständige Schreibzyklen garantieren. Das bedeutet, dass sich die SSD mit 400 GByte über einen Zeitraum von fünf Jahren zehn mal pro Tag mit zufälligen Daten beschreiben und wieder löschen lassen soll.

Quelle: Anobit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.