Microsoft und die PC-Spiele…

Trotz fehlender PC-Präsenz auf der E3 wagt man eine Liebeserklärung

PC-Spieler wissen eigentlich nie woran sie bei Microsoft sind: Mal lobt das Unternehmen sein eigenes Programm „Games for Windows“, dann streicht das Unternehmen PC-Entwicklungen wie „Alan Wake“, um sich auf die Xbox 360 zu konzentrieren. Aktuell wagt das Unternehmen in einer durchgesickerten internen Email mal wieder eine mehr oder minder ehrliche Liebeserklärung an die PC-Spiele: „Betrachtet man den Gewinn, ist der PC die größte Spieleplattform der Welt. Für Microsoft sind PC-Spiele ein unglaublich wichtiger Bestandteil des Unternehmens-Geschäfts“.

Anzeige

In der internen Email heißt es weiterhin: „Von Core-Games wie ‚Fable III‘ bis hin zu Gelegenheitsspielen, Social-Games und Facebook-Plugins – auf Windows spielt man mehr als überall sonst“. Microsoft erklärt weiter Windows 7 sei eine „Weltklasse-Spieleplattform“, die das Unternehmen für „unglaubliche First-Party-Inhalte“ nutzen wolle. Das Spiel „Fable III“, das nach dem Xbox 360 exklusiven Vorgänger auch für PC erscheint, sei nur der erste Schritt.

Im Sommer will Microsoft mit weiteren Ankündigungen punkten. Man muss abwarten ob Microsoft wirklich eine Veränderung seiner PC-Strategie plant oder es sich nur um die üblichen PR-Lobeshymnen handelt. Auf der E3 konzentrierte sich Microsoft jedenfalls noch ganz auf seine Xbox 360.

Quelle: Kotaku

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.