AMD: Acht-Kerner mit 16 MB Cache?

Mehr Leistung durch mehr Speicher

AMDs kommende Acht-Kern-CPUs auf Basis der Bulldozer-Architektur sollen angeblich bei den Top-Modellen mit 16 MByte Cache punkten. Die Orochi-Chips sollen 8 MByte L3-Cache nutzen und jeweils für die vier Module mit je zwei Prozessorkernen nochmals 2 MByte L2-Cache bereitstellen. Insgesamt stünde auf diese Weise 16 MByte Cache zur Verfügung. Aktuelle Sechs-Kern-Prozessoren können „nur“ auf 9 MByte Cache zugreifen, so dass enorme Leistungssprünge die Folge sein könnten – sollten sich die Gerüchte bewahrheiten. AMD selbst enthielt sich zu diesen Neuigkeiten eines Kommentares.

Anzeige

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.