ARM veröffentlicht neue GPU

Soll für mehr Grafikleistung in Smartphones und Tablets sorgen

ARM hat eine neue GPU für Smartphones und Tablets angekündigt: Mali-T604. Die GPU soll ARMs Cortex-A15-CPUs begleiten, bis zu vier Kerne bieten und fünfmal so viel Leistung aufbringen wie bisherige Lösungen. Durch das „Triple-Pipeline“-Design soll sich der Chip parallel für GPGPU- und GPU-Aufgaben nutzen lassen. Die GPU unterstützt die offene OpenCL-GPGPU-Sprache, Microsofts Direct X und OpenGL ES sowie OpenVG. Über Mali-T604 soll bis zu sechzehnfaches Full-Scene-Anti-Aliasing möglich sein. Zeitgleich kündigt ARM den CoreLink400 an, um Mali-T604 mit den Cortex-A15 zu vernetzen.

Anzeige

Die Mali-T604 ist ARMs erstes Produkt einer ganzen Reihe geplanter Midgard-GPUs, die alle mit einem gemeinsamen Treiber funktionieren. Auf diese Weise wird den Herstellern der Umstieg auf leistungsfähigere Lösungen erleichtert. ARMs Partner können die neuen Grafikchips bereits anfordern. Samsung soll eine der ersten Firmen sein, die den Verbau planen. Wie sich die Mali-T604 auf den Preis der Endgeräte auswirken und wie groß die Leistungssprünge in der Praxis sind, kann man erst sagen, wenn tatsächlich fertige Produkte vorliegen.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.