Foxconn: iPad-Nachfolger im April

Unternehmen liefert im Februar die Produkte an Apple

Zulieferer für Komponenten des Apple-iPad-Nachfolgers haben bestätigt, dass Foxconn die fertigen Tablets im Februar an Apple liefern soll. Erscheinen soll das iPad 2 dann im April 2011. Die erste Bestellung soll sich auf 400.000 bis 600.000 Einheiten belaufen. Eigentlich sollte die Produktion bereits im Januar 2011 anlaufen, aber anonymen Quellen zufolge experimentiert Apple noch mit der Firmware, weshalb man erst im Februar damit beginnt. Diese Angaben überschneiden sich mit früheren Gerüchten, die ebenfalls davon ausgingen, dass Apple wie 2010 auch 2011 im April das neue iPad enthüllt.

Anzeige

Im Inneren des neuen iPads soll vermutlich ein Dual-Core-ARM-Prozessor der Cortex-A9-Reihe stecken. Vermutlich erhöht man auch den Arbeitsspeicher. Die restlichen technischen Daten sind aber noch absolut offen.

Anonyme Quellen erklären ebenfalls, dass Apple sich bereits auf das Auslaufen des ersten iPads vorbereitet: So produziere Apple derzeit mehr Tablets als verkauft würden, um sich ausreichend Lagerbestände für 2011 zu schaffen. So könnte Apple dann die Produktion im Januar einstellen und Ressourcen für das iPad 2 schaffen. Mit den restlichen Lagerbeständen des ersten iPads könnte man dann alle Bestellungen bis Ende März ausliefern, um sich dann vollends dem Nachfolger zu widmen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.