Cubitek Tattoo Fire im Test

Midi-Tower mit rotem Innenraum und drei vorinstallierten Lüftern für 75 Euro

Cubitek ist hierzulande ein recht neuer Hersteller und hat mit der Tattoo Serie seine ersten Gehäuse unter eigener Marke auf den Markt gebracht. Hartware.net testet das Tattoo Fire, das sich durch einen komplett roten Innenraum auszeichnet und trotz des Preises von nur ca. 75 Euro mit drei Lüftern und zahlreichen nützlichen Features ausgestattet ist. Welche das sind und wie das Cubitek Tattoo Fire im Praxistest abschneidet, klärt der neue Review.

Anzeige

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.