Analyst enthüllt iPad-2-Hardware

Dementiert Gerüchte um höhere Auflösungen

Der Analyst Ming-Chi Kuo der Firma Concord Securities enthüllt unverhofft pikante Details zur Hardware des kommenden iPad 2: So soll das Tablet nicht wie erwartet eine

Anzeige
höhere Auflösung nutzen, sondern bei 1024 x 768 Bildpunkten bleiben. Stattdessen soll Apple angeblich ein 30 – 35 % dünneres Display mit weniger Spiegelungen nutzen. Auf diese Weise will man den E-Book-Readern der Konkurrenz das Wasser abgraben. Ein wichtiger Grund, der für Apples Entscheidung gegen eine höhere Auflösung sprach, soll auch die niedrige Ausbeute bei hochauflösenden IPS/FFS-Bildschirmen sein.

Im Inneren des iPad 2 soll ein ARM Cortex A9 mit zwei Kernen und Taktraten von 1,2 GHz stecken. Als GPU kommt laut Kuo Imaginations SGX543 zum Einsatz, eine Dual-Core-Grafiklösung, die etwa zwei- bis dreimal leistungsfähiger ist als die des iPhone 4. Damit diese Leistung sinnvoll nutzbar ist, verbaut Apple 512 MByte RAM, die auf 1066 MHz getaktet sind.

Zudem soll Apple verschiedene Variationen des iPad 2 planen: Eine mit Wi-Fi, eine mit GSM und eine mit CDMA. Die GSM-Variante soll einen Infineon-Chip nutzen und die CDMA-Version auf eine Qualcomm-Lösung zurückgreifen. Durch das Einbinden unterschiedlicher Zulieferer reduziert sich parallel die Gefahr von Komponentenengpässen.

Ob das iPad 2 einen SD-Kartenslot bieten wird, ist laut Kuo bis zur letzten Minute unklar. Fest stehe, dass zwei Kameras dabei sind, die in der Qualität aber eher dem iPod touch entsprechen und nicht den hochwertigeren Modellen aus dem iPhone 4: Eine Kamera soll 0,3 Megapixel nutzen und die andere einen Megapixel.

Laut Kuo lässt Apple das iPad 2 bereits durch Foxconn produzieren und will noch im ersten Quartal 2011 4,5 bis 5 Millionen Einheiten parat haben. Die Veröffentlichung stehe dann je nach Produktion Ende des ersten Quartals oder Anfang des zweiten Quartals 2011 an.


(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: AppleInsider

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.