Microsoft plant Führungswechsel

Steve Ballmer will Management austauschen

Der Microsoft-Geschäftsführer Steve Ballmer plant einen umfassenden Wechsel in der Führungsebene: Montag kündigte er Änderungen in der Mitarbeiter-Struktur des Managements an, um besser mit Apple und Google konkurrieren zu können. Vermutlich will Ballmer hochrangige Ingenieure in die Führungsebene befördern, die Erfahrung auf den Gebieten haben sollen, in denen Micorosft traditionell Probleme hat – etwa Cloud Computing, Smartphones und Tablets. Auf diese Weise will man neue Zukunftsperspektiven gewinnen. Der Führungswechsel könnte noch diesen Monat stattfinden.

Anzeige

Einige Mitarbeiter wie der Leiter des Server-Bereichs, Bob Muglia, mussten bereits ihren Hut nehmen. Gerüchten zufolge sollen auch andere Manager unter Druck stehen. Die Veränderungsimpulse sollen nicht allein von Ballmer stammen: Offenbar fordern Investoren und Vorstand drastische Veränderungen in der Unternehmens-Kultur und unkonventionelle Herangehensweisen.

Wechsel in der Führungsriege wären nicht unerwartet: Microsoft hat große Probleme im mobilen Segment Fuß zu fassen und hinkt was Apps und Suchmaschinen angeht Google stark hinterher. Die Versuche in beiden Bereichen den Markt zu erobern, etwa über Windows Phone 7 oder Bing, brachten bisher noch nicht die erhofften Erfolge. So setzt man alle Hoffnung in Windows 8, das erstmals auch ARM-CPUs unterstützt und erweiterte Touch-Funktionalität bieten wird. Offenbar will der Vorstand hier auf Nummer sicher gehen und fordert deswegen Manager, die Kompetenzen in den nötigen Bereichen auweisen können, damit sich die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.