Southern Island-Produktion in Q2?

Produktionsbeginn von AMDs 28nm-Grafikchips angeblich im 2. Quartal

Laut einer Meldung der Xbitlabs könnte AMD den Produktionsbeginn seiner neuen Grafikchip-Generation mit dem Codenamen Southern Island schon für das 2. Quartal 2011 planen. AMDs neue Grafikchip-Generation wird erstmals in 28 nm gefertigt und könnte womöglich exklusiv von TSMC, dem weltgrößten Hersteller von Halbleitern, produziert werden.

Anzeige

Allerdings ist bisher noch unsicher, ob TSMC im 2. Quartal bereits so weit ist, um erste Grafikchips von AMD in 28 nm zu fertigen, da diese im komplexeren High-K Metal Gate-Prozess (HKMG) hergestellt werden.
Nach eigenen Aussagen erwartet aber TSMC nur zwei bis drei Prozent seines Umsatzes im 4. Quartal mit der 28-nm-Fertigung zu machen. Deshalb bleibt abzuwarten, ob es bis zum Jahresende überhaupt noch Grafikkarten mit Chips in 28 nm in den Handel schaffen. Denn die Ausbeute wird zu Beginn der 28-nm-Fertigung nicht sonderlich groß ausfallen, so dass nur wenige voll funktionsfähige Grafikchips aus den ersten Wafern entstehen werden. Da TSMC aber neben AMD auch für Nvidia deren neue Grafikchip-Generation in 28 nm fertigt, dürfte es mit der Ausbeute ziemlich knapp werden. Vorstellbar ist, dass sowohl AMD als auch Nvidia noch vor Jahresende ihre neuen Topmodelle mit Grafikchips in 28 nm vorstellen könnten. Die Verfügbarkeit in größeren Mengen sowie weitere Modelle mit Grafikchips in 28 nm würden dann erst in 2012 folgen.
Alternativ könnte man mit kleineren Grafikchips beginnen, da sich dabei höhere Ausbeuten erzielen lassen. Die High-End-Modelle würden in dem Fall später folgen.

Quelle: X-bit Labs

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.