Hack-sichere PS3 in Arbeit?

Preissenkung soll angeblich beim Abverkauf älterer Modelle helfen

Seitdem das Sicherheitskonzept der PlayStation 3 ausgehebelt wurde, hat Sony mit den Folgen zu kämpfen. So stören Cheater Multiplayerspiele, Raubkopien stellen ein zunehmendes Problem dar und das Bannen von Konsolen mit modifizierter Firmware will auch nicht so recht gelingen. Deswegen arbeitet Sony angeblich an einem neuen, vor Hacks gefeiten Modell der PS3.

Anzeige

Wie genau Sony das bewerkstelligen will, ist nicht bekannt. Optisch soll sich das neue Modell nicht von den aktuellen PS3 Slim Modellen unterscheiden. Allerdings ist die Rede davon, dass einige Optimierungen vorgenommen werden, um die Kosten weiter zu senken. Darüber hinaus soll das neue Modell standardmäßig über eine Festplatte mit 300 GByte verfügen.

Wann dieses neue Modell erscheinen wird, steht wohl noch nicht so recht fest. Aber nachdem es in den vergangen Tagen bereits Gerüchte über eine anstehende Preissenkung der PS3 gab, wird nun auch im Zusammenhang mit der neuen Revision von einer Preissenkung der älteren Modelle berichtet. Dadurch will Sony die älteren Modelle schneller abverkaufen, um Platz für die neue, hack-sichere PS3 zu machen.

Quelle: Fudzilla

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.