Weitere Infos zu ADATAs SSDs

S511 für Consumer und S711 für den Enterprise-Markt

Am Montag berichteten wir bereits über ADATAs neue S511 SSD. Auf der CeBIT konnten wir vor Ort weitere Infos in Erfahrung bringen und erste Fotos knipsen. Demnach soll die S511 mit dem verbauten SandForce SF-2200-Controller sequenzielle Transferraten von bis zu 550 MB/s lesend und 500 MB/s schreibend ermöglichen. Die IOPS bei 4k Random Writes (Input/Output operations Per Second) liegen bei 60.000. Natürlich ist eine SATA 6 Gbit/s Schnittstelle verbaut.

Anzeige

Die 2,5-Zoll-SSD ist mit MLC-NAND-Flash ausgestattet und soll in Kapazitäten von 60, 120, 240 und 480 GByte auf den Markt kommen. Der Termin ist für Ende April vorgesehen.

Außerdem zeigte ADATA die S711 für den Enterprise-Markt, wobei der SandForce SF-2500-Controller zum Einsatz kommt. Der verbaute SLC-Speicher ermöglicht sequenziellen Lese- und Schreibraten von jeweils 550 MB/s. Sie wird ebenfalls in Varianten mit 60, 120, 240 und 480 GByte auf den Markt kommen. Der Preis dürfte dank des SLC-Speichers aber um einiges höher liegen als bei der S511.

ADATA S511
ADATA S711

Quelle: Eigene

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.