Dolby mit leichten 3D-Brillen

Polarisations-Brillen für den Einsatz in Kinos

Dolby veröffentlicht leichtere und günstigere 3D-Polarisations-Brillen, um besser mit der Konkurrenz mithalten zu können. Der Preis sinkt von umgerechnet 12 auf ca. 8,50 Euro. 2009 kosteten die wiederverwendbaren Brillen gar noch 20 Euro. Neben dem günstigeren Preis, der Kinobetreibern zugute kommt, konnte man im Sinne der Kinobesucher auch das Gewicht reduzieren. Dies erreichte man über eine neue Gläserbeschichtung durch die Firma 3M und einen verbesserten Rahmen, der auch externe Lichteinflüsse besser blockieren soll. Auch Brillenträgern sollen die neuen 3D-Brillen mehr Komfort bieten.

Anzeige

Bisher dominiert auf dem 3D-Brillen-Markt die Firma RealD, welche günstiger als Dolby anbieten kann und seine Brillen auch für Polarisations-TVs bewirbt. Dolby hofft nun mit seinen neuen Modellen dagegen halten zu können und Kinobetreiber wie Kinogänger für sich zu gewinnen.

Die Brillen arbeiten zudem mit einer Diebstahlsicherung, so dass die Mitnahme nach Hause keine so große Versuchung mehr darstellt. Durch die Schutzschicht der Gläser und den verbesserten Rahmen sollen sich die 3D-Brillen laut Dolby mehrere hunderte Male in Kinos einsetzen lassen.

Quelle: Dolby

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.