PC-Verkaufszahlen sinken

Speziell Acer hat mit Verkaufseinbrüchen zu kämpfen

Aktuell sehen sich PC-Hersteller mit Problemen konfrontiert: Im ersten Quartal 2011 sanken die Verkaufszahlen im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr je nach Firma drastisch. Den herbsten Rückschlag musste Acer hinnehmen, dessen Verkaufszahlen laut den Analysten der IDC um stolze 42,1 % gesunken sind. Kein Wunder also, dass sich das Unternehmen gerade freiwillig einem Imagewandel unterzieht. Doch auch Dell muss eine Abnahme der Verkaufszahlen um 11,8 % hinnehmen, während Toshiba Einbußen von 10,4 % verbuchen muss. Lediglich Apple befindet sich mit einem Plus von 9,6 % im Aufwind.

Anzeige

Insgesamt mussten die 5 größten PC-Hersteller, HP, Dell, Toshiba, Apple und Acer, im Vergleich zum 1. Quartal 2010 im 1. Quartal 2011 Verkaufseinbußen von 10,7 % hinnehmen. Analysten führen dies auf die wachsende Beliebtheit von Tablets zurück, in die Anwender ihr Geld aktuell wohl lieber investieren als in neue Komplett-PCs.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.