Verkauft Samsung seine HDD-Sparte?

Geld könnte in Samsungs SSD-Sparte fließen

Laut dem Wall Street Journal soll Samsung auf der Suche nach einem Interessenten für seine HDD-Sparte sein, die das Unternehmen gerne für 1,5 Milliarden US-Dollar verkaufen möchte. Da die HDD-Sparte rote Zahlen schreibt, könnte sich Samsung vielleicht sogar mit weniger als einer Milliarde US-Dollar zufrieden geben. Das durch einen möglichen Verkauf eingenommene Geld könnte dann in andere, zukunftsträchtigere Sparten investiert werden. Als potentieller Käufer wird der Festplattenhersteller Seagate gehandelt.

Anzeige

Samsung selbst kann derzeit ungefähr 11 Prozent des weltweiten HDD-Marktes für sich beanspruchen, steht aber im Schatten der beiden Großen – Seagate und Western Digital -, die sich über die Jahre viele der anderen Festplattenhersteller einverleibt haben. So gab beispielsweise Western Digital letzten Monat die Übernahme von Hitachi Global Storage Technologies bekannt.

Das durch einen Verkauf eingenommene Geld könnte Samsungs SSD-Sparte zugute kommen, der es scheinbar besser geht als der HDD-Sparte und die zukunftsträchtiger sein dürfte.

Quelle: Wall Street Journal

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.