Samsung: Handy-Absatz sinkt

Gewinn um 30 % reduziert

Samsung sieht sich aktuell mit sinkenden Verkaufszahlen im Smartphone-Segment konfrontiert – der Absatz brach im Winter 2010 / 2011 gegenüber dem Vorjahr um 14 % ein. Auch der Gesamtgewinn sank um 30 % bzw. auf 2,6 Milliarden US-Dollar. Samsung führt die Einbrüche auf die starke Konkurrenz im Smartphone-Bereich zurück. Zumindest im Markt für Speicher konnte Samsung einen Gewinnzuwachs von 5 % verbuchen, da der Arbeits- und Flash-Speicher der Firma in vielen Gadgets der Konkurrenz werkelt – etwa in Apples Produkten. Schlecht sieht es im LCD-Bereich aus, wo die Absätze um etwa 8 % sanken.

Anzeige

Auch im LCD-Segment konnte aber der Absatz für mobile Endgeräte den gröbsten Fall verhindern: Viele Samsung-Displays stecken in Smartphones und Tablets wie etwa dem iPad.

Jetzt muss Samsung im Smartphone-Bereich wieder an Form gewinnen: Der Marktanteil von Apple und HTC vergrößert sich, so dass Samsung seine Position mit neuen Produkten verteidigen muss.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.