Lian Li mit Schneckenhaus

PC-U6 Cowry Gehäuse im ausgefallenen Design

Der Gehäusehersteller Lian Li hat heute das erstmals auf der CeBIT gezeigte Gehäuse mit einem äußerst ungewöhnlichen Design offiziell vorgestellt. Das PC-U6 Cowry erinnert von seinem Erscheinungsbild her mehr an ein Schneckenhaus als an ein PC-Gehäuse, stellt aber einen vollwertigen Midi-Tower dar. Das Gehäuse ist laut Lian Li nicht dafür gedacht, ein Dasein unter dem Schreibtisch zu fristen, sondern soll ein Teil der Raumdekoration werden und Geschmack widerspiegeln.

Anzeige

Das in Schwarz gehaltene PC-U6 Cowry besteht vollkommen aus Aluminium, wiegt 4,5 Kilogramm und misst 219x500x410 Millimeter (Breite x Höhe x Tiefe). Das Gehäuse kann nur Micro-ATX- sowie Mini-ITX-Mainboards aufnehmen, bietet aber Platz für Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 310 Millimeter. Für Erweiterungskarten sind vier PCI Slots vorhanden. An Laufwerken können drei 3,5 Zoll und zwei 2,5 Zoll Festplatten sowie ein optisches Laufwerk im 5,25 Zoll Schacht verbaut werden. Das ATX-PS/2-Netzteil wird am Boden des Gehäuses verbaut. Für das Kabelmanagement gibt es Kabelklammern sowie dafür vorgesehene Öffnungen im Inneren des Gehäuses.

Zur Kühlung des Gehäuses befinden sich im Seitenteil zwei 120 Millimeter Lüfter, deren Umdrehungsgeschwindigkeit über einen Schalter justiert werden kann. Lüftungsöffnungen an der Vorder- und Rückseite sowie im Boden dienen der Frischluftzufuhr. Alle Lüfter und Lüftungsöffnungen sind durch waschbare Staubfilter geschützt. Zudem bietet das Schneckenhaus für Freunde von Flüssigkeitskühlsystemen entsprechende Öffnungen zum Verlegen der Schläuche.

Am Fuß befindet sich ein I/O-Panel mit Audiobuchsen, einem eSATA-Port und zwei USB 3.0 Anschlüssen. Um ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen, ist ein 530 Millimeter langes, leicht zu montierendes LED-Kit mit roten LEDs im Lieferumfang enthalten.

Erscheinen soll das PC-U6 Cowry Ende Mai zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 349 US-Dollar (exkl. Steuern).




Quelle: Pressemitteilung

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.