TakeTwo: Zufrieden mit aktuellen Konsolen

Braucht keine Playstation 4 oder Xbox 720

Sony hat jüngst die Entwicklung der Playstation 4 bestätigt. Eine Firma gibt sich angesichts der Ankündigung gelassen: So erklärt der Take-Two-Geschäftsführer, Strauss Zelnich, dass die aktuelle Konsolengeneration immer noch „genügend Raum bietet um die Grenzen der Kreativität auszuloten“. Während Zelnich die Veröffentlichung der Nintendo Wii 2 begrüßt, denkt er anders über Microsofts und Sonys Konsolen: „Die Wii muss man gesondert betrachten, da sie eine andere Zielgruppe anspricht. Was die Xbox 360 und die PS3 angeht, sehe ich auf dem Markt keinerlei Probleme.“

Anzeige

Zelnich erwartet weiterhin Marktwachstum, solange man sich an Kundenbedürfnissen orientiere. Das kann bedeuten ein Facebook-Spiel zu veröffentlichen oder aber einen umfangreichen Triple-A-Blockbuster für Playstation 3 und Xbox 360. Auch von der Wii 2 alias Project Cafe verspricht sich Zelnich Einiges und kann demnach laut eigenen Aussagen noch geduldig auf die nächste Konsolengeneration von Microsoft und Sony warten.

Quelle: TechRadar

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.