Sony: Große Pläne für Playstation Vita

Soll für Anwender so essentiell werden wie ein Smartphone

Der Sony-Computer-Entertainment-Präsident, Jack Tretton, hat Freitag erklärt, er hoffe, dass die Playstation für Anwender ein ähnlich unverzichtbarer Begleiter werde wie Gadgets mit Googles Android oder Apples iOS. Tretton gab zu, weniger Nintendo und das 3DS als vielmehr Hersteller von Smartphones als größte Konkurrenten zu sehen. Soll Playstation Vita den Markt erobern, muss die Konsle „über Fähigkeiten verfügen, die viele andere Gadgets auch bieten. Kombiniert Vita alle Fuktionen, können Anwender Playstation Vita mitnehmen und die anderen Geräte zuhause lassen.“

Anzeige

Tretton zieht einen Vergleich: „Ich kenne das von mir selbst. Beispielsweise nehme ich meinen Laptop kaum noch mit. Ein Blackberry reicht für das Gros der Anwendungen aus, die ich früher am Laptop erledigt habe. Und wenn es um Entertainment geht, werden Anwender merken, dass Vita alles kann, was andere Geräte auch können. Vieles macht die Konsole sogar besser als andere Gadgets.“

Sony hält sich bisher allerdings bedeckt, was die Funktionen der Vita außerhalb von Spielen betritt. Man erwartet hier einen Quantensprung gegenüber der PSP. Die 3G-Version soll etwa stets online sein und sehr von den Netzwerkfunktionen profitieren.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.