Scythe Mugen 3

Dritte Generation des CPU-Kühlers veröffentlicht

Der japanische Kühler-Spezialist Scythe hat die dritte Generation seines Mugen CPU-Kühlers veröffentlicht, der den Mugen 2 beerben soll. Bei der Entwicklung des Mugen 3 haben laut Scythe eine bessere Leistung, kompaktere Maße und bessere Befestigungsklammern im Fokus gestanden. Und so soll der Mugen 3 eine bessere Kompatibilität und optimierte Lamellenstruktur bieten.

Anzeige

Der Mugen 3 CPU-Kühler misst 130 x 100 x 158 Millimeter und wiegt 825 Gramm. Er soll eine verbesserte Lamellenstruktur (M.A.P.S.: Multiple Airflow Pass-Through Structure) besitzen, die einen geringeren Luftwiderstand und eine bessere Kühlkörperstabilität aufweisen soll. Darüber hinaus verfügt der Mugen 3 nun über sechs Heatpipes aus Kupfer, während es beim Vorgänger noch fünf waren. Die Bodenplatte besteht ebenfalls aus Kupfer und ist zusätzlich mit einer Nickelschicht veredelt und gegen Korrosionen geschützt.

Zudem wurde das F.M.S.B. (Flip Mount Super Back-Plate) Befestigungskit überarbeitet und ist nun in der vierten Version im Lieferumfang des Mugen 3 enthalten. Dabei wurde die Backplate überarbeitet und soll ein vereinfachtes Befestigungsverfahren bieten, um den CPU-Kühler schneller und einfacher zu montieren.

Von Werk aus ist der Mugen 3 CPU-Kühler mit dem 120 Millimeter Axiallüfter Slip Stream PWM Silent ausgestattet. Dessen Umdrehungsgeschwindigkeit kann über das PWM-Signal des Mainboards im Drehzahlbereich von 300 bis 1.600 Umdrehungen pro Minute reguliert werden, wodurch ein Luftdurchfluss von 14,7 bis 88,11 CFM (Kubikfuß pro Minute) bzw. 24,98 bis 149,67 m³/h erzeugt wird. Der Geräuschpegel beläuft sich dabei im Bereich zwischen leisen 9,6 bis moderaten 32,15 dBA.

Der Scythe Mugen 3 CPU-Kühler unterstützt Intels Sockel LGA775, LGA1155 sowie LGA1156 und AMDs Sockel AM2, AM2+, AM3 sowie den neuen Sockel AM3+. Er ist ab sofort erhältlich und die unverbindliche Preisempfehlung beträgt wie schon beim Vorgänger 39,95 Euro. Der CPU-Kühler ist bereits lieferbar zu Preisen ab 38,90 Euro.







Quelle: Pressemitteilung

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.