Details zum Galaxy Tab 7.7 sickern durch

Könnte leider bei Android 2.3 festhängen

Mittlerweile sind neue Informationen zu Samsungs Galaxy Tab 7.7 durchgesickert – leider wirken die Neuigkeiten eher ernüchternd: Vermutlich soll das neue Samsung-Tablet nur mit Android 2.3 als Betriebssystem aufwarten und nicht auf die für Tablets optimierte Version 3.2 setzen. Auch die Hoffnung, dass eventuell gar Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich zum Einsatz käme, scheint man ad acta zu legen. Entdeckt wurde das Tablet durch die Kollegen von Android Life, die klarstellen, dass es sich beim gesichteten Modell definitiv nicht um das Galaxy Tab 8.9 handelt, für das mehr Hoffnung besteht.

Anzeige

Im eingeschalteten Zustand konnte man das Samsung Galaxy Tab 7.7 noch nicht erleben, so dass noch etwas Hoffnung auf ein höherwertiges Betriebssystem bleibt. Im Inneren soll angeblich eine Exygnos-CPU mit zwei Kernen stecken.

Die Kollegen glauben, es handele sich bei dem Galaxy Tab 7.7 im Grunde um eine Art Tablet-Version des Galaxy-S-II-Smartphones. Die einzigen Unterschiede könnten in der Bildschirmauflösung liegen. Mehr wird man auf der IFA im September erfahren, wo Samsung das Galaxy Tab 7.7 auch offiziell vorstellen will.


Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.