Neue Athlon und Sempron auf Llano-Basis

Dual-/Quad-Core Athlons und Semprons für den Sockel FM1 kündigen sich an

Bereits im August berichteten wir über Athlon- und Sempron-Prozessoren auf Llano-Basis für den Sockel FM1. Nachdem der Athlon II X4 631 bereits erhältlich ist, scheinen wohl bald weitere Modelle zu folgen. Denn wie VR-Zone vermeldet, bereiten die großen Mainboard-Hersteller ihre Mainboards mit BIOS-/UEFI-Updates auf kommende Sockel-FM1-Prozessoren vor. Neben neuen Llano APUs wird es zukünftig auch einen Sempron X2, Athlon X2 und einen schnelleren Athlon X4 auf Llano-Basis geben.

Anzeige

Der Sempron X2 198 wird über zwei CPU-Kerne verfügen, die mit 2,5 GHz takten und von 1 MByte L2-Cache flankiert werden. Der Athlon X2 221 wird sich allem Anschein nach nur durch seinen höheren Takt von 2,8 GHz vom Sempron X2 198 unterscheiden. Beide CPUs haben eine TDP von 65 Watt.

Der Athlon II X4 641 wird mit 2,8 GHz eine etwas schnellere Taktfrequenz bieten als der bereits erhältliche Athlon II X4 631 mit 2,6 GHz. Die Quad-Core-CPU besitzt einen 4 MByte großen L2-Cache und eine TDP von 100 Watt.

Die neuen Athlon- und Sempron-Prozessoren werden nur mit dem Sockel FM1 kompatibel sein und verzichten im Vergleich zu den Llano-APUs auf eine integrierte Grafikeinheit. Wann genau diese Prozessoren erhältlich sein und was sie ungefähr kosten werden ist derzeit nicht bekannt.

Darüber hinaus scheint sich die Veröffentlichung von AMDs E2-3200 sowie A8-3870 APUs anzubahnen. Die A8-3870 wird über einen 3,0 GHz schnellen CPU-Teil, der dank des freien Multiplikators zusätzlich übertaktet werden kann. Die Grafikeinheit ist wie beim A8-3850 weiterhin die Radeon HD 6550D. Beim E2-3200 handelt es sich ebenfalls um eine Llano-basierte APU, allerdings mit deutlich abgespeckten Spezifikationen. Die Dual-Core-CPU arbeitet mit 2,4 GHz und besitzt 1 MByte L1-Cache. Die integrierte Grafikeinheit ist die 443 MHz schnelle Radeon HD 6370D mit 180 Shadereinheiten, 8 TMUS und 4 ROPs.

Quelle: VR-Zone

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.