Logitech stellt Google TV Revue ein

Google TV Set-Top-Box war ein teurer Fehler

Nachdem Google TV vor etwas mehr als einem Jahr von Google zusammen mit Intel, Sony und Logitech gestartet wurde, zieht sich Letzteres nun aus dem Projekt zurück und wird seine Google TV Set-Top-Box mit der Bezeichnung „Revue“ einstellen. Laut Guerrino De Luca, CEO von Logitech, glaubte man damals bei Logitech mit Google TV das TV zu revolutionieren. Doch Google TV war alles andere als fertig, sondern vielmehr ein Produkt in der Betaphase, und dies kam Logitech teuer zu stehen. Über 100 Millionen US-Dollar soll das Projekt verschlungen haben.

Anzeige

Bis Ende März 2012 will Logitech versuchen die Restbestände seiner Google TV Revue Set-Top-Box abzuverkaufen. Dazu wurde der Preis der Set-Top-Box bereits vor einiger Zeit von ehemals 299 bzw. 249 US-Dollar auf 99 US-Dollar gesenkt. Ab April 2012 soll das Produkt dann ganz aus Logitechs Portfolio verschwunden sein und fürs Erste keinen Nachfolger erhalten.

De Luca glaubt aber daran, dass Google TV in Zukunft durchaus eine Chance hat. Allerdings würde es sich dabei eher um einen „Enkel von Google TV“ handeln. Dafür müsse Google aber Maßnahmen ergreifen, um Google TV zu revitalisieren. Logitech hat jedenfalls für die nahe Zukunft keinerlei Pläne dieses Vorhaben weiter zu unterstützen, sondern will erstmal abwarten, wie es sich weiter entwickelt.

Quelle: X-bit labs

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.