Sony kündigt UMD Passport an

PSP-UMD-Spiele gegen Aufpreis auf die Vita übertragen

Besitzer einer PlayStation Portable sollen ihre Spiele auch auf der am 22.02.2012 hierzulande erscheinenden PlayStation Vita spielen können. Allerdings verwendet die PSP kleine optische Datenträger mit der Bezeichnung UMD. Die Vita wird jedoch über kein UMD-Laufwerk mehr verfügen, da die Spiele auf Flash-basierten Datenträgern erscheinen werden. Sony Computer Entertainment hat sich aber eine Lösung für dieses Problem einfallen lassen und diese nun vorgestellt.

Anzeige

Sony will ab dem 6. Dezember im PlayStation Store eine spezielle App namens „UMD Passport“ für die PSP zum Download freigeben. Nach dem Start der App muss die UMD ins Laufwerk eingelegt werden, um das Spiel bei Sony zu registrieren und mit dem PSN-Account zu verknüpfen. Danach können die Download-Versionen der registrierten PSP-Spiele zu einem vergünstigten Preis auch für die PlayStation Vita freigeschaltet werden. Etwa 200 Spiele von mehr als 40 Herstellern sollen zu Preisen von 500 (etwa 4,72 Euro) bis 1.500 Yen (etwa 14,20 Euro) angeboten werden.


Quelle: Andriasang

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.