Ivy Bridge: Neue Benchmarks

Benchmarks eines Core i7 3770K Engineering Samples

Im Forum der chinesischen Website Chiphell sind erste Benchmarks eines Engineering Samples von Intels kommenden Ivy Bridge Flaggschiff Core i7 3770K aufgetaucht. Dabei handelt es sich um einen 3,5 GHz (Turbo: 3,9 GHz) schnellen Quad-Core-Prozessor samt Hyper-Threading, der einen 8 MByte großen L3-Cache besitzt und über eine HD 4000 Grafikeinheit verfügt. Der Testparcour bestand aus Cinebench R11.5 als Single- sowie Multi-CPU-Test. Die direkten Kontrahenten waren ein Core i7 960 sowie 860.

Anzeige

Als Plattform für das Ivy Bridge Engineering Sample diente ein nicht näher genanntes Z77-Mainboard, das mit 4 GByte, 1.600 MHz schnellen DDR3-RAM bestückt war. Der Prozessor wurde zwar testweise mit einer Spannung von 1,17 Volt auf 5 GHz übertaktet, die Benchmarks wurden aber mit den Standardtaktraten durchgeführt, wobei unbekannt ist, inwieweit die Turbo-Funktion aktiv war.

Unter Cinebench R11.5 (Single-Threaded) erreichte der Core i7 3770K einen Wert von 1,65 Punkten und im Multi-CPU-Test waren es 7,52 Punkte. Der Core i7 960 erreichte 1,10 bzw. 5,48 Punkte und der kleinere Core i7 860 kam auf 1,13 bzw. 5,06 Punkte. Zum Vergleich: Ein 3,5 GHz schneller Sandy Bridge Prozessor erreicht unter Cinebench R11.5 (Multi-Threaded) etwa 7 Punkte.

Dies entspricht in etwa den Erwartungen, dass Ivy Bridge im Vergleich zu Sandy Bridge eine nur etwas bessere CPU-Leistung bieten wird. Dafür wird weiter an der GPU-Performance geschraubt und die Effizienz bzw. Leistungsaufnahme weiter verbessert.




Quelle: PC Games Hardware

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.