ARM: 64-bit für Smartphones & Tablets

Geschäftsführer sieht viel Potential für die neue Architektur

ARMs Geschäftsführer Warren East ist aktuell redselig: Nachdem er Intels Bemühungen ins mobile Marktsegment vorzudringen heruntergespielt hatte, prophezeite er gar, dass Windows 8 langfristig im Tablet-Bereich Googles Android ablösen könne. Nun plaudert East über die v8-64-bit-Architektur des Unternehmens. East spekuliert, dass ARMs 64-bit-Chips nicht nur Server, sondern auch Smartphones und Tablets erobern könnten. Laut East könnten ARMs Partner bereits Anfang 2013 erste Geräte mit den v8-Chips anbieten. Die v8-Architektur nutzt zwei Grundagen: AArch32 und AArch64. Letztere bringt den neuen A64-Befehlssatz für 64-bit mit sich.

Anzeige

Schlüsselfunktionen der ARMv7-Reihe, wie TrustZone, Virtualization und NEON SIMD bleiben natürlich erhalten. Die ersten v8-Produkte sollen 2013 erscheinen, da Hersteller noch 2012 Muster für ihre Designs erhalten. Laut East lauten die Codenamen für die ersten Prozessoren „Atlas“ und „Apollo. Sie sollen sich laut dem ARM-Chef für Server und High-End-Smartphones eignen.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.